Skip to content

Erneuerung Straßenbeleuchtung am Fußweg zur Siedlung Waldfrieden

Die Stadt Rabenau hat 2012 den Gehweg entlang der Freitaler Straße (S 193) zur Siedlung Waldfrieden asphaltiert. Mittlerweile ist die um 1970 errichtete öffentliche Beleuchtung stark veraltet und nicht mehr ausreichend. Diese ist auch kaum noch zu reparieren. Geplant ist die Demontage der alten Beleuchtung sowie die Errichtung einer neuen energieeffizienten LED-Beleuchtung (11 Leuchtpunkte).

Bauamt

Freitaler Straße_Lageplan
Entwurfsplan

Die Maßnahme wird gefördert durch die Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (Förderrichtlinie LEADER-RL LEADER/2014) vom 15.12.2014.

Neugestaltung des Mehrzweckplatzes / Festplatzes an der Obernaundorfer Straße

Das Gelände zwischen der Schule und dem Friedhof wird als Parkplatz, Pausenhof für die Schule, Zirkusplatz und Festplatz für Stadtfeste wie zum Beispiel Oktoberfest und der gleichen genutzt. Nach dem Neubau des Gymnasiums und auch aufgrund des schlechten Parkplatzzustandes ist eine Instandsetzung dringend erforderlich. Der Platz soll barrierearm und multifunktional gestaltet werden. Alle Belange, wie Parken, Schulhof- und Festplatznutzung sollten Beachtung finden. Auch ist bei der Maßnahme die Zufahrt von der Obernaundorfer Straße mit zu betrachten.

Festplatz Schule_Karte
U5-Lageplan_Blatt1
U5-Lageplan_Blatt2

Die Maßnahme wird gefördert durch die Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (Förderrichtlinie LEADER-RL LEADER/2014) vom 15.12.2014.
https://rabenau.net/wp-content/uploads/2019/02/EPLER.jpghttps://rabenau.net/wp-content/uploads/2019/02/LEADER.png

Fußwegbau entlang der S 193 in Rabenau, vom Museum Lindenstraße 2 bis zum Abzweig Obernaundorfer Straße

Da in dem Straßenabschnitt der Staatsstraße 193 vom Museum bis zum Abzweig Obernaundorfer Straße in der nächsten Zeit nicht mit einem grundhaften Ausbau des Straßenkörpers zu rechnen ist, beabsichtigt die Stadt Rabenau die maroden Fußwegoberflächen und schiefsitzenden Bordsteine Instand zu setzen. Es ist weiterhin geplant, die in diesem Abschnitt befindliche Bushaltestelle Bushaltestelle und die vorhandenen Parkstreifen mit zu sanieren.

Gehwegbau S 193

Fußwegbau an der Höhenstraße in Rabenau

Die Gehwege auf der Höhenstraße und der Querverbindung zur Hainsberger Straße sind gekennzeichnet durch verschobene Borde und einer Befestigung mit ungebundener Decke. Gehwegübergänge mit behinderten gerechten Bordabsenkungen sind nicht vorhanden. Der Ausbau der Gehwege auf der Höhenstraße und der Querverbindung zur Hainsberger Straße ist erforderlich, um die straßenbaulichen Mängel zu beseitigen und um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.
Vorgesehen ist die grundhafte Erneuerung der Gehwege auf der Höhenstraße von der Hainsberger Straße bis in Höhe Haus Nr. 25 sowie die grundhafte Erneuerung eines einseitigen Gehweges auf der Querverbindung Hainsberger Straße von der Höhenstraße bis in Höhe Haus Nr. 26. Ab Haus Nr. 26 bis zum Bauende in Höhe König-Albert-Höhe wird die Fahrbahn mit einer wassergebundenen Deckschicht erneuert. In diesem Zuge soll die öffentliche Beleuchtung mit energieeffizienten LED-Lampen ausgestattet werden.
Zur näheren Erläuterung sind die Lagepläne beigefügt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für diese Maßnahme liegt der Fördermittelbescheid vor. Die Tiefbau- und Gehwegarbeiten wurden öffentlich ausgeschrieben. Mit den Arbeiten soll am 03.08.2020 begonnen werden. Durch die Arbeiten wird es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Wir bitten Sie, sich darauf einzustellen. Ende November sollen die Arbeiten abgeschlossen werden.

Die Maßnahme wird gefördert durch die Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (Förderrichtlinie LEADER-RL LEADER/2014) vom 15.12.2014.

Sagenhafter Mühlberg-Fußweginstandsetzung und Weiterentwicklung der touristischen Infrastruktur

Die Stadt Rabenau plant die Sanierung des Fußweges Mühlberg, der den Rabenauer Grund mit dem Zentrum von Rabenau verbindet. Gleichzeitig soll die Attraktivität des Weges durch die Ergänzung von Wissensstationen und der Aufstellung von Sagenfiguren gesteigert werden. Die komplette Wegedecke von ca. 1.800 m² soll erneuert werden. Eine höhere Barrierefreiheit wird so erreicht. Mit der Instandsetzung der Entwässerungseinrichtungen wie Einläufe, Rinnen und Borden soll der Wasserabfluss geordnet werden und so die Dauerhaftigkeit und Nachhaltigkeit geschaffen werden.  Die öffentliche Beleuchtung soll erneuert werden, damit wird auf dem Weg die Sicherheit erhöht.
Der Erlebnispfad soll das touristische Angebot der Stadt Rabenau, besonders für Familien bereichern und einen Anreiz für den Fußmarsch vom Bahnhof Rabenau in die Stadt schaffen. Es ist geplant, 3 Figuren zu heimatlichen Sagen aufzustellen. Die Wissensstationen sollen im Bezug zur Sagenwelt im Rabenauer Grund und zur Stuhlbauerstadt Rabenau gestaltet werden. Angedacht sind Holz-Trägergerüste mit Frageklappe und Memory. Eine Wissensstation kann durch ein naturnahes Spielelement z.B. Lümmel-Element ergänzt werden.
Der Mühlberg verbindet die Stadt Rabenau mit dem Naturschutzgebiet Rabenauer Grund sowie dem Bahnhof der ältesten dampflokbetriebenen öffentlichen Schmalspurbahn Deutschlands-der Weißeritztalbahn. Das Vorhaben "Sagenhafter Mühlberg" wird in zwei Maßnahmen aufgeteilt:
Maßnahme 1: Fußweginstandsetzung Stadtzentrum/Rabenauer Grund
Maßnahme 2: Weiterentwicklung zum Erlebnisweg als touristische Infrastruktur

2020_05_12_EP_GP_Mühlberg Maßnahme 1
2020_05_12_EP_GP_Mühlberg Maßnahme 2
2020_05_12_EP_GP_Mühlberg_Übersichtstafel, Drehsager, Memory

Die Maßnahmen werden gefördert durch die Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (Förderrichtlinie LEADER-RL LEADER/2014) vom 15.12.2014.