Heidemühlenteich

Der Heidemühlenteich
Der Heidemühlenteich

Unweit von Karsdorf, einem Ortsteil von Rabenau seit 1994, befindet sich der knapp 4 ha große Heidemühlenteich.

Er verbirgt sich im Forst der Dippoldiswalder Heide. Im Sommer erfreut er sich großen Zuspruchs von Badelustigen, Ausflüglern und Campingfreunden des angrenzenden Zeltplatzes.

Auch Angler versuchen nicht selten ihr Glück mit den Karpfen, Plötzen und Rotfedern des Teiches. Trotzdem hat sich der Heidemühlenteich noch einen recht naturnahen Charakter bewahren können. Nach mehrfachen Überflutungen der Ortslage Oelsa sowie tiefer gelegenen Bereichen der Stadt Rabenau durch den Oelsabach wurde durch umfangreiche Baumaßnahmen die Hochwasserschutzwirkung des teilweise verlandeten Teiches wiederhergestellt und künftig auch garantiert.

Seit Mai 2004 kann der Heidemühlenteich wieder seine vielfältigen Funktionen erfüllen.

Der vom Heidemühlenteich aus führende Rosenweg entlang des Mühlgrabens führt zur Heidemühle, einstige Sägemühle, heutiges Hotel und Restaurant.