Verkauf des Grundstücks Freitaler Straße 40

Das Gebäude Freitaler Straße 40 wurde 1877 erbaut und war Teil des „Stadtgutes Rabenau“. Das Wohnhaus befindet sich auf dem Flurstück 324/4 der Gemarkung Rabenau. Es soll das Gebäude und ein Teil der Grundstücksfläche von etwa 1.666 m² verkauft werden. Die noch herauszumessende Teilfläche wird als Zufahrt für die Gärten oberhalb der Freitaler Straße 40 benötigt.

Alle Informationen zum Verkauf finden Sie hier: Verkauf Freitaler Straße 40

Stellenausschreibung Hauptamt

Die Stadt Rabenau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Hauptamt
eine/n Sachbearbeiter/in
Alle Informationen finden Sie hier:

Ausschreibung Hauptamt

Förderung des bürgerschaftlichen Engagements im Jahr 2018 – Aufruf zur Antragsstellung bis 31. August 2018

Dem Landkreis wurden 100.000 Euro zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements für das Jahr 2018 zur Verfügung gestellt. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts. Der Kreistag entschied in seiner vergangenen Sitzung nun über die Verwendung dieser Mittel, welche insbesondere in den Bereichen Soziales, Kultur, Kunst und Sport zum Einsatz kommen sollen.
Für Vereine und Initiativgruppen im Landkreis besteht für ein Gesamtbudget von 75.000 Euro ab sofort die Möglichkeit der Förderung von ehrenamtlich geführten Kleinprojekten. Das Antragsvolumen soll hierbei im Einzelfall zwischen 1.000 und 3.000 Euro betragen. Für die Bezuschussung dieser Vorhaben ist bis zum 31. August 2018 ein entsprechender Antrag bei der Kreisverwaltung zu stellen. Die Maßnahmen müssen zwischen dem 1. Juni und zum 31. Dezember 2018 durchgeführt werden, da nur in diesem Zeitraum entstandene Aufwendungen
ersetzt werden können. Die Vergabe der beantragten Fördermittel erfolgt nach inhaltlicher Wertung auf Grundlage eines Kriterienkataloges. Die die vom Kreistag bestätigten Rahmenbedingungen und das Antragsformular können Sie auf der Homepage des Landkreises unter www.landratsamt-pirna.de/bereich-landratbuero-
landrat.html abrufen. Des Weiteren sollen mit den Mitteln Auszeichnungsveranstaltungen und Maßnahmen zur Förderung und Weiterentwicklung des Ehrenamtes von Dachverbänden und der Kreisverwaltung finanziert werden. Dafür stehen insgesamt 25.000 Euro zur Verfügung.
Landrat Michael Geisler hebt die Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit heraus: „Freiwilliges Engagement ist aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Dabei ist ehrenamtliches Engagement von großer Bedeutung für die Lebensqualität in einer Gesellschaft. Mit diesen Mittel kann die Arbeit einiger Ehrenamtlichen gewürdigt werden. Ein großer Dank geht an die vielen
Engagierten.“

Kriterienkatalog

Merkblatt-Antrag-Ehrenamtsbudget

Lärmaktionsplan der Stadt Rabenau

Am 11.06.2018 wurde der Lärmaktionsplan ohne Maßnahmeplan der Stadt Rabenau aufgestellt.
Lärmaktionsplan 2018

Bundesfreiwilligendienst bei der Stadtverwaltung Rabenau

  • ab sofort in der Kindertageseinrichtung Oelsa
  • ab 01.08.2018 in der Kindertageseinrichtung Rabenau
  • ab 01.08.2018 im Bauhof Rabenau

Alle Informationen finden Sie hier:
Ausschreibung Bundesfreiwilligendienst

Aufhebung eines Sperrbezirkes wegen Amerikanischer Faulbrut der Bienen

Amtstierärztliche Verfügung zur Aufhebung eines Sperrbezirkes wegen Amerikanischer Faulbrut der Bienen

Nach amtlicher Feststellung von Amerikanischer Faulbrut in einem Bienenstand in Rabenau Ortsteil Oelsa wurde gemäß § 10 der Bienenseuchenverordnung(BGBL: I S.2738) am 06. Juni 2017 ein Sperrbezirk angeordnet. Dieser Sperrbezirk umfasste den gesamten Ortsteil Oelsa der Stadt Rabenau des Landkreises Sächsische Schweiz – Osterzgebirge.

Alle Informationen finden Sie hier:
2018-05-16_Aufhebung

Bekanntmachung Entwurf zur 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Rabenau sowie Beteiligung der Öffentlichkeit

Vorbemerkung zur untenstehenden Bekanntmachung

Die im Zeitraum vom 18.04. bis 19.05.2017 durchgeführte Beteiligung der Öffentlichkeit zum Entwurf zur 1. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Rabenau war auf Grund von nicht eingehaltenen Fristen fehlerhaft. Daher ist das Verfahren zu wiederholen.

Im Rahmen der nochmals vorgesehenen Auslegung der Unterlagen (siehe untenstehende Bekanntmachung) wird jedermann die Möglichkeit gegeben, sich zum kompletten Planwerk zu äußern. Gegenüber der Fassung vom 09.08.2017 wurden die geplanten Bauflächen im Ortsteil Karsdorf herausgenommen, da diese im Landschaftsschutzgebiet liegen und derzeit keine Genehmigung auf der Ebene des Flächennutzungs­plans in Aussicht gestellt werden kann.

Bekanntmachung

Begründung (Teil A)

Begründung (Teil B1)

Begründung (Teil B2)

Begründung Anhang

Planzeichnung

umweltbezogene Informationen

 

Schöffen gesucht- Informationen zur Schöffenwahl 2018

Fristverlängerung bis 15.07.2018 für das Amt als Jugendschöffe für die Amtszeit 2019 bis 2023.
Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sucht noch bis zum 15.05.2018 interessierte Personen aus unserem Landkreis für die Wahl der ehrenamtlichen Jugendschöffen an den Amtsgerichten.
Der Einsatz am jeweiligen Amtsgericht richtet sich nach dem Wohnort des Bewerbers. Da bisher im Landratsamt noch nicht die erforderliche Anzahl an Bewerbungen eingegangen ist, wurde die Frist zur Einreichung verlängert.

Die Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15.05.2018 an:
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Landratsamt
Geschäftsstelle Kreistag
Schloßhof 2/4
01796

Tierseuchenbekämpfung – Medikamentöse Behandlung von Bienenvölkern gegen Varroatose

Amtstierärztin Benita Plischke informiert:
Tierseuchenbekämpfung - Bienen
Medikamentöse Behandlung von Bienenvölkern gegen Varroatose
Alle Informationen erhalten Sie hier: Informationen zu Bienenmedikamenten

Bekanntmachung der Sächsischen Tierseuchenkasse (TSK)

Sehr geehrte Tierhalter,
bitte beachten Sie, dass Sie als Tierhalter von Pferden, Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen, Geflügel, Süßwasserfischen und Bienen zur Meldung und Beitragszahlung bei der Sächsischen Tierseuchenkasse gesetzlich verpflichtet sind.
Alle Informationen finden Sie hier: Bekanntmachung der Sächsischen Tierseuchenkasse_Gemeinden 2018

Untersuchung zur Sanierung der Heidestraße 34 in Karsdorf

Das Gebäude Heidestraße 34 ist eines der ältesten und geschichtlich wertvollsten Häuser.

Eingebettet zwischen dem Gebäude Schäfereiweg, dem Dorfplatz, der Feuerwehr und dem Spielplatz werden die dörfliche Bausubstanz und der ortsbildprägende Charakter hervorgehoben.

Da das historisch wertvolle Gebäude immer mehr verfällt und es dadurch einen hohen Leerstand aufweist, möchte die Stadt Rabenau die Sanierung nach wirtschaftlichen und ökonomischen Gesichtspunkten untersuchen lassen.

Es wird die Sanierung und Modernisierung der Außenhülle der historisch wertvollen und ortsbildprägenden Bausubstanz und der Auf- und Ausbau alternativer Wohnformen mit der Errichtung einer Gewerbeeinheit geplant.

Aufbau eines kommunalen Energiemanagementsystems

Die Stadtverwaltung Rabenau wird mit Hilfe eines von der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH entwickelten Verfahrens ein professionelles, kommunales Energiemanagementsystem aufbauen. Im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft koordiniert die SAENA diesen Prozess. Ziel ist es, bestehende Effizienz- und Einsparpotenziale bei der Bewirtschaftung kommunaler Liegenschaften zu ermitteln und umzusetzen.

Das Vorhaben wird durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Freistaat Sachsen gefördert.

EFRE Förderung      Freistaat Sachsen